Tag Archives: Wochenende in Bildern

26Jul/15

Unser Wochenende in Bildern: 24./25./26. Juli 2015

Jetzt ist es wieder mal Zeit für eine Wochenende in Bildern. Bei uns fängt das Wochenende schon am Freitag an.

Freitag

IMG_7392

Los geht es mit dem Hinterhofflohmarkt in Bogenhausen. Normalerweise sind die Flohmärkte immer samstags, aber dieser fand schon am Freitag ab 17:00 Uhr statt. Es ist eine tolle Möglichkeit seine Umgebung kennenzulernen und die teilweise tollen Innenhöfe zu sehen, die man sonst nicht zu Gesicht bekommt. Continue reading “Unser Wochenende in Bildern: 24./25./26. Juli 2015” »

17Mai/15

Unser Wochenende in Bildern – 16./17. Mai 2015

Ein tolles und entspanntes Wochenende liegt hinter uns. Bis Freitag war ich noch der felsenfesten Überzeugung, dass wir ein verregnetes Wochenende haben werden, aber ich wurde eines besseren belehrt.

Wenn der Papa mit dem Sohne

Das Frühstück am Samstag fiel aus, weil der Papa mit dem Sohn zum Meetup Event „Dads & Kids“ in den Hirschgarten wollte. Das Treffen wurde zwar verschoben, aber die beiden haben sich von einem entspannten Tag im Hirschgarten nicht abhalten lassen.

Die Tafel beim Restaurant Day

Am Nachmittag ging es dann auf Richtung Thalkirchen. Dort fand wieder ein Restaurant Day statt. Für uns war es der erste und dementsprechend neugierig waren wir.

IMG_0109Die Veranstalter entschieden sich für die Neuinterpretation von Kindergerichten.

IMG_0112

Ich entschied mich beim Hauptgang für die Pasta mit Belugalinsen und als Nachspeise gab es …

IMG_0126

Einen Nutellazopf und eine Zimtschnecke. Runtergespült wurden die ganzen Kalorien mit …

IMG_0114Meinem ersten Gin Tonic seit über 1,5 Jahren. Ja, so schnell vergeht die Zeit. Hätte ich mir als ehemaliger Vollgas-Gin-Fan auch nicht träumen lassen. Es war wirklich ein super Event mit lieben Leuten, toller Location und leckerem Essen. Mehr über den gestrigen Tag und zum Restaurant Day könnt ihr hier nachlesen.

IMG_0122

Oh, fast vergessen. Ich habe auch da auch zum ersten Mal einen 3D Drucker ausprobiert. Die Farbe ist ein leckeres Himbeer Püree. Ich glaube so ein 3D Drucker wäre eine coole Sache für einen Kindergeburtstag. Ich denke den Kindern fällt ein lustigeres Bild ein, als mir gestern.

IMG_0127

Wer sich am Abend natürlich die Wampe vollbauen kann, kann am nächsten Morgen auch Eisen fressen. Und so nutzte ich heute morgen die Schlaflosigkeit und bin in mein geliebtes Fitnessstudio gegangen. Ich muss sagen: Mittlerweile brauch ich den wöchentlichen Besuch im Studio, sonst fehlt mir etwas. Ich wünschte das Joggen wäre auch schon so ein fester Bestandteil. 🙂

IMG_0128

Nach dem Sonntagssport ging es dann Richtung Freiheiz. Dort fand heute um 11 Uhr ein Babykonzert statt: Klassik meets Krabbeldecke quasi.

IMG_0129

Nepomuk hat das Konzert genutzt, um es einfach mal zu verschlafen. Pünktlich zum Abschlussapplaus ist er dann wieder aufgewacht. Wir hatten wunderbare 45 Minuten, länger geht es leider nicht, und ich kann das Konzert nur jedem empfehlen.

IMG_0130

Danach ging es Richtung Odeonsplatz zum Streetlife Festival. Davor machten wir allerdings einen kleinen Abstecher in den Laden „Glückskost„. Dort ist nicht nur alles vegan, sondern auch roh. Yeah, die Wraps waren super lecker.

IMG_0131

Nach dem Wrap gab es für mich noch etwas Süßes. So einen leckeren Brownie habe ich noch nie gegessen und das ohne Teig und Zucker.
IMG_0132

Danach ging es mit einer Freundin zum Streetlife Festival. Das ist immer eine sehr coole Veranstaltung und man kann mal wieder was neues kosten …

IMG_0133

Bei mir war es heute der vegane Döner. Naja, umgehauen hat er mich nicht. Habt ihr vielleicht eine tolle Empfehlung für einen veganen Döner in München?

IMG_0134

Zum krönenden Abschluss ging es dann nochmal auf den Hamburger Fischmarkt, der aktuell auf dem Wittelsbacher Platz Halt macht.

Danach waren wir ehrlich gesagt ganz schön platt und nun schlafen die beiden Herren der Schöpfung und ich tippe hier fröhlich vor mich hin.

Ich hoffe ihr hattet auch ein wundervolles Wochenende und konntet euch schön im Kreise eurer Liebsten erholen.

03Mai/15

Unser Wochenende in Bildern – 2./3. Mai 2015

Leider war das Wetter in München dieses Wochenende nicht so überragend, sodass wir die Zeit für einen Familienbesuch nach Augsburg und einen Ausflug auf die Veggi Expo genutzt haben.

Easy Rider

Die Fahrt nach Augsburg verlief relativ ruhig. Nepomuk ist relativ schnell eingeschlafen. Ich sitze seit seiner Geburt im Auto hinten bei ihm. Ich fühle mich so viel sicherer, auch wenn ich mittlerweile das Gefühl habe, dass das gar nicht so viele Mütter machen. Wie handhabt ihr das? Sitzt ihr auch hinten im Auto oder vorn?

Nepomuk hat den Hut, pardon, die Schüssel auf

Gegen 09:30 Uhr waren wir zum Frühstück bei den Großeltern. Nepomuk war schon nach wenigen Minuten genervt, weil die Oma ständig auf ihn einredete. Am liebsten hätte er sich den ganzen Besuch über die Schüssel über den Kopf gezogen. 😉

Der erste Kontakt zu einer Katze

Nach den Großeltern haben wir noch einen Abstecher zu den Tanten und Onkels gemacht. Dort hat Nepomuk den ersten Kontakt zu einem realen Vierbeiner in Form einer Katze gemacht. Ich glaube die Katze war ihm einfach zu spooky, er war auf jeden Fall sehr verhalten. 😀

Nepomuk schlummert den Familienstreß weg

Nach der Begegnung mit der Katze war erstmal Chillen angesagt. Die Cousine von meinem Freund hat das geschafft, was die Großeltern nie schaffen werden: Er schlief in ihren Armen ein.

Es lebe die Rohkost Pizza

Wieder zurück in München war es Zeit für eine selbstgemachte Pizza. Den Pizzaboden hatte ich noch da, sodass ich Tomatensauce, Belag und Gewürze einfach schnell zusammengeschmissen habe. Da es eine Rohkostpizza war, ging sie für 1 h in den Dörrautomaten. Ich muss sagen, dass ich positiv vom Geschmack überrascht war. Ich werde sie jetzt definitiv wieder öfters machen.

Regen ist keine Ausrede zum Nicht-Laufen

Im Laufe der Woche habe ich mir vorgenommen wieder mit dem Laufen zu beginnen. Als heute morgen um 6:30 Uhr der Wecker klingelte, fand ich es plötzlich ein blödes Vorhaben. Nach einem Kaffee ging es dann um 7 Uhr los. Für mich waren die Voraussetzungen perfekt: Es regnete, es war Sonntag und noch relativ früh am Morgen. Ich liebe es im Regen zu laufen. Die Straßen sind dann so leer und man kann für sich super in den Tag starten. Immerhin habe ich 8,3 km geschafft und konnte zum Schluss auch noch sprinten. Zwar tun mir jetzt die Beine weh, aber stolz bin ich schon. 

Nepomuk testet veganes Eis

Den Vormittag haben wir dann auf der Veggi Expo verbracht. Dort gab es super leckeres veganes Eis. Natürlich haben wir Nepomuk mal kosten lassen. Was soll an Cashew und Erdnuss schon verkehrt sein.

Nepomuks neuer Freund auf der Veggie Expo

Einen neuen Freund hat Nepomuk dann auch gleich gefunden. War auch viel spannender auf dem Boden rumzukrabbeln, als dem Koch bei seiner Show zuzuschauen.

Ausbeute von der Veggie Expo

Unsere Ausbeute von der Veggi Expo: 2 Linsen Nudeln, 1 Kichererbsennudeln und das Buch „Raw for Life“. Ich Interessiere mich aktuell ja sehr für Rohkost und fange gerade wieder an Rezepte auszuprobieren. Na, meine Eltern werden sich freuen, wenn sie nächste Woche für ein paar Tage zu Besuch kommen. 😉

Nepomuk steht seinen Mann

Das Wochenende war bei Nepomuk wieder Training angesagt. Seit ein paar Tagen kann er sich hochschieben und das übt er natürlich bei jeder Gelegenheit.

Linsen Nudeln mit veganem Käse überbacken

Mittags waren dann gleich die Linsen Nudeln dran. Ich habe sie mit veganem Käse überbacken und finde sie super lecker.

Nepomuk mit seinem ersten Kuchenstück

Am Nachmittag haben wir Nepomuk dann von unserem Kuchen ein kleines Stück abgeschnitten. Da ich den Kuchen selber mache und er weder Zucker noch Ei enthält, sehe ich das sehr entspannt. Gegessen hat er eh nicht viel, aber den Kuchen zerdrücken, fand er super.

 

26Apr/15

Unser Wochenende in Bilder – 25./26. April 2015

Nach den letzten Wochenenden und der Krankheit von Nepomuk war es herrlich endlich wieder ein tolles Wochenende zu erleben. Das Wetter war herrlich, Nepomuk wieder bei alten Kräften und auch wir wollten wieder einfach nur raus.

IMG_4463

Den Samstag haben wir mit einem gesunden Frühstück begonnen. In den letzten Tagen habe ich einfach zu sehr gesündigt. 🙂

IMG_4474

Nach dem Frühstück haben wir Nepomuk mit unserem „Haushund“ Aibo spielen lassen. Ich bin froh, dass es kein richtiger Hund ist, sondern nur ein Roboter. Der Papa hat vorsorglich mal die Ohren abgenommen und auch sonst nahm Nepomuk den Hund relativ hart ran. 😉

IMG_4606

Danach ging zum jährlichen Highlight in Haidhausen: Dem Hinterhofflohmarkt. Der Hinterhofflohmarkt ist die perfekte Mischung zwischen Flohmarkt und dem Entdecken von Haidhausen. Man bekommt Zutritt zu vielen Hinterhöfen und entdeckt tolle grüne Inseln, die man sonst nie kennenlernen würde. Zum Glück hatten wir Glück mit dem Wetter und wir waren fast den ganzen Tag unterwegs.

IMG_4487

Nach dem Hinterhofflohmarkt mussten wir uns erstmal stärken. Für mich gab es den Falafelteller und für meinen Freund den Dönerteller. Danach waren wir noch im Asia Shop und haben für mich Kanjok Nudeln gekauft. Die Nudeln haben nur 10 Kalorien auf 100 g und sind perfekt für die Low Carb Ernährung.

IMG_4498

Auf dem Flohmarkt haben wir tolle Sachen für Nepomuk gefunden. Tolle Holzbausteine, Tiere und Bäume aus Holz. Einen witzigen Werkzeugkasten aus Holz, einen winzigen Handfeger mit Schaufel und eine kleine Holzeisenbahn.

IMG_4506

Abends gab es dann Ofenkartoffeln mit Zitrone, Thymian und Rosmarin – dazu grüner Spargel.

IMG_4513

Wer abends Kartoffeln ist, muss am nächsten Morgen natürlich ins Fitness. Da ich über eine Woche keinen Sport getrieben habe, war ich heute morgen gegen 7 Uhr hochmotiviert im Fitnessstudio.

IMG_4526

Nach dem Sport gab es einen Espresso und zwei Orangen. Nicht viel, aber Hunger hatte ich keinen. Danach habe ich noch schnell die Wohnung geputzt, während die beiden Männer geschlafen haben.

IMG_4604 IMG_4605 IMG_4607

 

 

 

 

 

 

Den Mittag verbrachten wir auf der Auer Dult. Die Auer Dult findet dreimal im Jahr statt und ist eine Art Jahrmarkt. Wir gehen dort sehr gern hin. Leider war es aufgrund des tollen Wetters sehr überlaufen. So beschlossen wir zum Paulaner Biergarten auf dem Nockherberg zu gehen. Wer die Paulaner Werbung im Fernsehen sieht, der kennt den Biergarten bestimmt. Zum Glück war hier nicht viel los und wir konnten entspannt Mittag essen.

IMG_4561

Nach dem Biergarten besuchten wir dann noch den nahe gelegenen Ostfriedhof. Hier liegt auch Rudolph Moshammer begraben, dessen Gruft ich mir irgendwie pompöser vorgestellt hatte. Der Ostfriedhof ist wirklich ein toller Friedhof und vor allem voll von Eichhörnchen 🙂

IMG_4584

Nach dem Ostfriedhof ging es direkt nach Hause. Ich hatte Hunger auf was Süßes und habe mir schnell leckere Gingerbread Cookie Raw Bites zusammen gemixt. Einfach Datteln, Walnüsse, Ingwer, Zimt und Koriander im Mixer zu einer klebrigen Masse vermixen und dann zu Kugeln rollen. Fertig sind die Pralinen 🙂

IMG_4598

Den Abend verbringen wir wieder in gewohnt chilliger Art und Weise. Nepomuk ist todmüde, möchte aber nicht ins Bett und wühlt lieber im Papiermüll oder zerrt an Mamas Bluse. 🙂

Bedenkt man, dass wir letzte Woche um die Zeit in der Notaufnahme waren, hatten wir diesmal das perfekt Wochenende. Ich hoffe ihr konntet auch das tolle Wetter geniessen und habt euch schön erholt.

 

15Mrz/15

Unser Wochenende in Bildern – 14./15. März 2015

Unser Wochenende hatte die richtige Mischung zwischen Entspannung, Produktivität und Zeit an der frischen Luft. Während der Samstag noch trüb und grau war, machte der Sonntag seinem Namen alle Ehre und lockte uns bei strahlend blauem Himmel an die frische Luft.

Selbstgemachtes Brot und SchokocremeAm Wochenende ist ein leckeres und gesundes Frühstück ein Muss. Bei uns gab es selbstgemachtes Broht (Rohkost) und selbsthergestellte Schokocreme.

Spielzeit für Papa und SohnDen Vormittag verbrachten Papa und Sohn beim Spielen. Ich war in der Zeit irgendwo zwischen Essen zubereiten, duschen und Wohnung aufräumen.

WiegetagSamstag war dann auch gleich Wiegetag. Nepomuk ist nun etwas über 7 Monate und bringt 8,4 Kilo auf die Waage. Genug Reserve für lange Krabbelwege.

Skypen mit den GroßelternUnsere beider Eltern wohnen leider etwas weiter weg. Mittlerweile skypen wir regelmäßig. So langsam ist es aber besser Nepomuk etwas vom Rechner oder dem iPad fernzuhalten, denn diese Dinge ziehen ihn gerade magisch an.

Steinpilz RawioliZum Mittagessen gab es diesmal selbstgemachte Steinpilz Rawioli aus Roter Bete, dazu ein Mandelmus-Bärlauch Dip. Nach meiner Umstellung auf vegane Ernährung, probiere ich jetzt auch viel Rohkost aus und bin von der Vielfalt dieser Ernährung begeistert.

Einkaufen mit NepomukNoch ist Nepomuk in einem Alter in dem das Einkaufen entspannt ist und wir nicht an jedem Regal und bei jeder Süßigkeit anhalten müssen.

KuchenDas Kaffee trinken am Nachmittag ist bei uns ein Ritual geworden. Für den Kuchen bin ich verantwortlich und probiere jede Woche einen neuen aus. Einzige Bedingungen: Er muss vegan und rohkostkonform sein. Das ist einfacher als man denkt. Diese Woche gab es den Lemon Cheese Cake mit Beerentopping.

Spielzeit Der Papa muss unter der Woche viel arbeiten, sodass das Wochenende fürs gemeinsame rumtollen ausgiebig genutzt wird.

Nepomuk in der BadewanneNepomuk probiert am Sonntagmorgen in der Wanne sein neues Spielzeug aus und ist begeistert. Er planscht jetzt schon ordentlich im Wasser rum. Das Babyschwimmen scheint ihm Vertrauen zum Wasser zu geben.

Besuch auf dem HeldenmarktIn München fand dieses Wochenende der Heldenmarkt statt. Da wir uns sehr für die nachhaltige Lebensweise interessieren und den Gedanken der Selbstversorgung verfolgen, war ein Besuch natürlich ein Muss.

Spaziergang zum MarienplatzNach dem Besuch des Heldenmarkt nutzten wir das tolle Wetter für einen Spaziergang durch München: Karlsplatz, Marienplatz, Viktualienmarkt, Isartor und die Isar liegen direkt auf unserem Heimweg.

Veganes SushiZwischenstopp haben wir in einem kleinen Sushi Restaurant gemacht. Das vegane Sushi mit Avocado, Gurke und Shitake Pilzen liebe ich.

Scannen ohne EndeDa wir immer wieder Platz in unserer kleinen Wohnung benötigen, fangen wir jetzt an Papierunterlagen zu scannen und danach zu vernichten. Allein dieses Wochenende habe ich schon vier dicke Ordner geleert und damit Platz für Nepomuk geschaffen.

Wochenenden sind anstrengendWochenenden sind super, aber auch anstrengend. Genug Energie für die nächste Woche haben wir. Das Wetter soll auch toll werden, also habt einen guten Start in die Woche.