Tag 22 der Vegan For Fit Challenge: Mein veganer Lippenstift

Chia Pudding mit Orange und MandelnIch mache die Challenge nun schon 22 Tage und neben meinem Körper stellt sich langsam auch der Geist auf vegan um. Ich denke zwar nicht, dass ich irgendwann auf alles tierische verzichten möchte, aber wo es möglich ist und der Wechsel nicht mit riesigen Umstellungen verbunden ist, werde ich normale Produkte durch vegane ersetzten.

Nachdem Frühstück, mal wieder Chia Pudding. Bin ich mit Nepomuk am Donnerstag wieder viel spazieren gewesen. Seit neuestem gehen wir wieder regelmäßig in den Veganz. Von uns aus ist der Laden mit den öffentlichen schwer zu erreichen, aber in Kombination mit einem langen Spaziergang an der Isar entlang, ist es super zu Fuß.

Im Veganz bin ich letzte Woche ja schon über die China Study gestolpert, diese Woche war der Kokosblütensirup und der Reissirup dran. Schon auf dem Weg dahin habe ich einen Post in einer veganen Facebook Gruppe gesehen, in der eine Userin nach Empfehlungen für vegane Lippenstifte gefragt hatte. Für mich war Lippenstift jetzt lange kein Thema mehr, da ich teilweise ganz ohne Make-up aus dem Haus bin.

Doch mit jedem Gramm das schmilzt, möchte ich auch mehr für mich tun. Ich bin immer noch der Meinung nicht ein Grund ist, nachlässig mit sich zu sein. Natürlich gibt es am Anfang wichtigere Dinge als Make-up oder den Luxus Sport zu treiben, aber nach fünf Monaten sollte es sich soweit eingependelt haben, dass man sich und sein Kind gut organisieren kann.

Veganer Lippenstift von bwcUnd so habe ich am Donnerstag spontan beschlossen mir einen veganen Lippenstift zu kaufen, Im Veganz bin ich auch fündig geworden und habe mich für ein Produkt von bwc entschieden: bwc steht für beauty without cruelty. Und da ich gerade in Shoppinglaune war, habe ich gleich auch noch den Mascara dazu gekauft. Fürs Wochenende habe ich mir vorgenommen, meine alten Kosmetikartikel zu entsorgen. Genau, ich werde sie einfach wegschmeissen. Mein Leben hat noch soviel Ballast aus der „alten Zeit“, dass alle Schränke und Schubladen überquillen. Aber ich denke, das Thema „Ballast“ gehört in einen anderen Post.

Glücklich und zufrieden bin ich also mit Kokosblütensirup, Reissirup, veganem Lippenstift und Mascara aus dem Veganz gelaufen. Im Veganz ist auch das Schnellbistro „Max Pettchen“, ein Ableger vom kultigen Vegan-Restaurant „Max Pett“. Dort hole ich mir jetzt immer einen Getreidekaffee mit Mandelmilch. Und es juckt mich ehrlich gesagt nicht die Bohne, ob das jetzt Challenge-Konform ist. Wenn ich jeden Tag zwischen 15 und 20 Kilometer laufe und ins Fitnessstudio gehe, mei, dann muss das auch drin sein.

Zirkeltraining Natürlich war ich am Donnerstagfrüh auch wieder im Fitnessstudio beim Zirkeltraining. Da der Muskelkater von Pilates meist erst zwei Tage später kommt, war das alles auch noch machbar.

Abends waren wir sehr unentschlossen was das Abendessen anbelangt. Mein Freund wollte erst nichts essen, also habe ich mir die Spaghetti Bolognese aus dem Tiefkühler geholt, sie leider aber zulange in der Mikrowelle gelassen. Schmeckte so trocken und verbrannt, dass ich beschloss Sushi zu machen. Mit unserem Moulinex Zerkleinerer geht das so fix, dass ich innerhalb von 30 Minuten für mich und meinen Freund Sushi zubereitet hatte. Nur die Küche sah danach wieder aus, wie bei den Flodders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.