Tag Archives: Squiz

22Mai/15

Sponsored Post: Der Squiz Quetschbeutel

Heute möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit den nachfüllbaren Quetschbeuteln von Squiz berichten. Ich selbst war schon eine Weile auf der Suche nach einer Alternative für die fertigen Quetschbeutel von Hipp oder Freche Freunde, die man überall kaufen kann.

Dann kam das Team von Squiz auf mich zu und fragte mich, ob ich Lust hätte ihre Quetschbeutel zu testen. Und natürlich hatte ich Lust, denn Nepomuk gewöhnt sich gerade an Gemüse- und Obstbrei. Wenn nicht jetzt, wann denn dann?

Warum keine fertigen Quetschbeutel?

Was den Babybrei für meinen Sohn anbelangt, so habe ich mir von Anfang an vorgenommen selber zu kochen. Als ich Anfang Januar meine Ernährung auf vegan umstellte, habe ich mich viel über Nahrungsmittel und Fertigprodukte informiert. Ich stehe mittlerweile der Gläschenkost skeptisch gegenüber, bin aber der Meinung, dass jede Mutter für sich entscheiden muss, wie sie ihr Kind ernährt. Und da ich schon Hipp & Co. bei den Gläsern nicht vertraue, würde ich auch nie diese fertigen Quetschbeutel kaufen. Weitere Punkte, die gegen den Kauf sprechen:

  • Preislich finde ich die fertigen Quetschbeutel nicht attraktiv. Bei Freche Freunde kosten 100 g gleich 1,19 EUR.
  • Das man die Gläschen eventuell für was anderes benutzen kann, finde ich gut. Aber diese Quetschbeutel verursachen in meinen Augen einfach nur wieder zuviel Müll
  • Frische vs. Haltbarkeit: Ich denke am gesündesten ist Obst, Gemüse & Fleisch, wenn es frisch zubereitet wird. Ich glaube durch das pasteurisieren gehen viele Vitamine verloren. Zudem findet man in einigen Quetschbeuteln Zitronensaftkonzentrat und ich glaube nicht, dass dort jemand in der Produktion sitzt und Zitronen auspresst.

Das sind so die Hauptgründe, warum ich mich entschlossen habe mal den Quetschbeutel von Squiz auszuprobieren.

Was ist der Squiz Quetschbeutel?

Banane & Melone im SquizDer Quetschbeutel von Squiz funktioniert eigentlich wie die normalen Quetschbeutel, die im Handel erhältlich sind, nur mit folgenden Vorteilen:

  • kann ich ihn bis zu 50x wieder befüllen, anstatt ihn nach einmaliger Nutzung zu entsorgen
  • kann ich ihn mit dem Obst und Gemüse meiner Wahl befüllen und auch einfach mal nur Banane und Melone reinmixen
  • hat er mit seinen 130 ml Fassungsvermögen deutlich mehr Inhalt als die fertigen Quetschbeutel
  • spart er mir Geld, denn das Obst und Gemüse aus dem Biomarkt kommt runter gerechnet nicht auf die Kosten, die ich habe, wenn ich mir die Fertigprodukte kaufe.
  • verursache ich weniger Müll, da ich ihn eben mehrmals nutzen kann

Squiz Rahmendaten 

  • Jedes Set enthält 3 Quetschbeutel
  • Motive: Pinguin, Löwe und Elefant
  • Preis pro Set: 14,90 EUR
  • Füllmenge: 130 ml
  • Maße: 23,5 x 13 x 1,6 cm
  • BPA, PVC und Phthalate-frei
  • Geeignet für Spülmaschinen und Eisschränke
  • Laut Hersteller kann jeder Quetschbeutel bis zu 50 x wiederverwendet werden
Wie funktioniert der Quetschbeutel von Squiz und was muss ich beachten?

Im Grunde genommen funktioniert der Quetschbeutel super einfach:

  1. Gewünschtes Obst/Gemüse pürieren
  2. Püriertes Obst/Gemüse über die breite Öffnung an der Unterseite einfüllen
  3. Perforierte Öffnung zusammendrücken

Nachdem ich ihn befüllt habe, teste ich über dem Spülbecken nochmals ob er wirklich verschlossen ist. Mittlerweile packe ich die Quetschbeute aber auch immer noch in eine kleine Tüte, weil unsere Windeltasche so vollgestopft ist, dass ich Angst habe, dass das Püree rausläuft.

Wichtig ist, dass der Quetschbeutel nach jedem Gebrauch gut gereinigt wird. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass er am besten sauber wird, wenn man ihn mit der Hand reinigt. Mit der Spülmaschine habe ich bisher nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Lohnt sich der Squiz?

Nepomuk und sein SquizNatürlich sind die gekauften Quetschbeutel schneller und ohne viel Aufwand zu handhaben. Aber für mich, die auch den Babybrei selber kocht, ist es selbstverständlich das Obstpüree auch selbst herzustellen. Wir nutzen den Squiz sehr oft und haben ihn auf dem Spielplatz, im Restaurant oder bei Freunden immer dabei.

Es ist natürlich auch eine Frage des Preises. Die drei Quetschbeutel kosten 14,90 EUR und können bis zu 50 mal wiederverwendet werden. Vergleicht man das mit den Quetschbeuteln von Frische Freunde, wo ein Einmalbeutel 1,19 EUR kostet, dann ist man mit Squiz doch günstiger unterwegs.

Nepomuk mag den Quetschbeutel sehr und ich finde es eine praktische Angelegenheit für Zwischendurch. Eine volle Mahlzeit passt zwar in die 130 ml nicht rein, aber bevor ich ihm Hirsekringel oder Reiswaffeln gebe, nehme ich lieber meinen  Obstbrei. Außerdem bleibt für mich immer was übrig, wenn Nepomuk mal keine Lust drauf hat. 🙂

Mein Fazit

Wer vor dem Aufwand des Selbermachens nicht zurückschreckt und gerne selber verschiedene Obst- und Gemüsekombinationen ausprobieren möchte, dem kann ich den Squiz empfehlen. Er ist perfekt für unterwegs und jetzt wo ich es schreibe, werde ich wohl mal probieren, ob Nepomuk ihn gerade jetzt in der Phase des Zahnens nehmen möchte.

Wir verwenden ihn mittlerweile sehr oft, allerdings schaffe ich es nicht jeden Tag, da ich oft früh außer Haus muss und Obst sollte wirklich nur frisch in die Beutel kommen. Bisher habe ich jeden Beutel mindestens zweimal verwendet und sie funktionieren immer noch. 🙂