Tag 27 der Vegan For Fit Challenge: Knapp 6 kg leichter

Zeit für ZirkeltrainingAm Dienstagmorgen sah die Welt schon ganz anders aus. Morgens bin ich voll motiviert zum Sport gegangen und habe mein Zirkeltraining absolviert. Mir ging es ja schon die letzten Tage nicht so dolle. Auch beim Zirkeltraining merke ich gerade, dass ich bei manchen Geräten mit den Gewichten wieder runtergehen muss.

Ich denke, dass ich meinem Körper in den letzten Wochen vielleicht zu viel zugemutet habe und zwei Tage Erholung nicht genug sind. Vielleicht hat mir aber auch das Wetter zugesetzt, denn ich war mit Nepomuk wirklich viel draußen und aktuell macht die Schnee-Regen-Sonne-Kombination einen sehr fertig. Trotz allem war ich stolz, dass ich mich Dienstagmorgen zum Sport aufraffen konnte. Und als Belohnung hat meine Waage dann auch viel weniger angezeigt. Jetzt habe ich seit Beginn der Challenge 5,9 kg abgenommen und bin so glücklich.

Nepo und ich beim BabyschwimmenFür uns stand am Dienstagvormittag das erste Mal Babyschwimmen auf dem Programm. Schon am Montagabend habe ich angefangen den Rucksack für uns beide zu packen. Der Rucksack war letztendlich so voll, wie sonst bei einem Wanderwochenende. Wir hatten uns für den offenen Kurs um 10:00 Uhr im Michaelibad entschieden. Ich muss sagen mit Baby und Babywanne ist es ganz schön umständlich in die Toiletten und Umkleiden zu kommen. Trotzdem haben wir es geschafft um 9:45 Uhr am Schwimmbecken zu sein. Es ist schon so lange her, dass ich in einem Schwimmbad war. Meine Figur war da übrigens ein Hauptgrund. Vom Babyschwimmen war ich sehr positiv überrascht und ich glaube auch Nepomuk hat es Spaß gemacht. Die halbe Stunde im Wasser haben wir sehr genossen und auch das Untertauchen zum Abschluss hat Nepomuk sehr gut gemeistert,

Pflanzerl mit LinsenmehlAls ich aus dem Wasser gestiegen bin, habe ich gedacht, dass mir Arme und Beine abfallen. Eine halbe Stunde hockend im Wasser zu verbringen und immer die Arme ausgestreckt lassen, macht ganz schön fertig und hungrig. Als wir das Schwimmbad verlassen haben, hatte ich so Hunger, dass ich beim nächsten Supermarkt eine Banane kaufen musste. Da ich immer noch Hunger hatte, beschloss ich zum Dienstagsmarkt zu laufen, denn dort war mein liebster veganer Stand. Neben einem Getreidekaffee habe ich mir dann auch zwei Pflanzerl aus Linsenmehl gegönnt. Da es bei Vegan For Fit ja auch Linsensuppe gibt, können Pflanzerl aus Linsenmehl so verkehrt nicht sein. Die zu essen war so lecker. Ich war der glücklichste Mensch auf der Welt. Danach sind wir noch Schwimmwindeln kaufen gegangen, anschließend wieder Richtung Wohnung.

Mittags gab es den Alge Drink und ein paar Stückchen meiner veganen Schokolade. Da Nepomuk mal wieder nicht schlafen wollte, bin ich nachmittags mit ihm spazieren gegangen. Leider habe ich mich total verkalkuliert und wir wurden vom Schnee überrascht. Ohne Handschuhe bin ich fast gestorben. Kinderwagen, Wickeltasche und ich waren eingeschneit, nur Nepomuk hat selig geschlafen. Nach 1,5 Stunden habe ich beschlossen, dass wir lange genug an der frischen Luft waren und bin wieder nach Hause gefahren.

Abends habe ich mir dann die Low Carb Pizza vom Wochenende warm gemacht. Im Gegensatz zu den Zucchini Spaghetti mit Avocado war die Pizza wenigstens noch genießbar. Trotz des schlechten Wetters war dieser Tag wirklich ein toller Tag.

 

 

 

One thought on “Tag 27 der Vegan For Fit Challenge: Knapp 6 kg leichter

  1. Glückwunsch! Das ist doch mal ein Erfolgserlebnis … und man sieht dir dein Glück auch an, du strahlst unheimlich auf dem Foto 🙂

    Du hast mich übrigens echt neugierig gemacht, was die Sache mit den Chia-Samen angeht (auch wenn komplett vegan so gar nix für mich ist). Mein baldiger Chiapudding zieht gerade im Kühlschrank … 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.