Ein toller Donnerstag liegt hinter uns

Mit Vorfreude auf ein langes Wochenende, sind wir heute schon mal gut in den Donnerstag gestartet. Donnerstag ist wie Montag immer sehr entspannt, weil wir vormittags nichts zu tun haben und alles etwas ruhiger angehen können.

Der Morgen

Meine Lavaerde Matcha am MorgenHeute bin ich um 6:30 Uhr aufgestanden, habe meine Lavaerde angemischt, meinen Matcha gerührt und für den Mann den Espresso zubereitet. Gegen 7:00 Uhr sind die beiden Herren der Schöpfung dann aufgestanden. Heute habe ich das zweite Mal die Lavaerde ausprobiert und es lief schon besser – auch die Reinigung der Dusche war nicht so aufwendig wie gestern.

Nach dem der Papa um 8:00 Uhr ins Büro gegangen ist, habe ich für Nepomuk seit langem mal wieder Milch-Hafer-Brei mit Mandelmus gemacht. Während ich gekocht habe, hat er die Senseo Maschine inspiziert. Er war so vertieft, dass ich die Kaffeemaschine mit auf den Tisch gestellt habe, ihn in den Hochstuhl und dann den kleinen Herren gefüttert habe.

Ja, liebe Pädagogen, ich füttere meinen Sohn, während er die Kaffeemaschine auseinander nimmt. Es ist mir klar, dass das nicht der Weisheit letzter Schluss ist, aber so kann ich wenigstens davon ausgehen, dass er überhaupt was ist.

Nachdem essen ging es mit Nepomuk noch ab in die Wanne, dann anziehen und ab in die Stadt, ein Taufgeschenk für ein Mädchen aus dem Dienstagskurs kaufen, da wir am Samstag zum Kaffee trinken bei ihnen eingeladen sind. Also ging es erst in den Supermarkt, danach zu H&M. Dort habe ich ein süßes Kleid für die Kleine gekauft und eine super niedliche Nerdbrille für Nepomuk gefunden. Allerdings habe ich die nur für einen kurzen Schnappschuss genommen, gekauft habe ich sie mit Hinblick auf den Minimalismus nicht.

Nepomuk der Nerd

Danach war ich der Meinung, dass ich mir einen Soja Latte im Aran in der Theatinerstraße verdient habe. Es war mittlerweile um 11:00 Uhr und im Coffee Shop war nichts los. Nepomuk schlief, also setzte ich mich für ein paar Minuten auch hin. Die Musik im Hintergrund war so entspannend, dass es mir ganz warm ums Herz wurde.

Soja Latte im Cafe Aran

Nach dem kurzen Zwischenstopp ging es noch zum Ludwig Beck, um eine Taufkarte zu kaufen. Anschließend lief ich nach Hause, denn Nepomuk war mittlerweile wach und ich wollte auch zuhause kochen und nicht wieder irgendwo ein Brötchen essen.

Der Mittag

Weiße Bohnen in Basilikum-Tomaten-SauceGegen 12:30 Uhr waren wir wieder daheim und ich fing an zu kochen. Für Nepomuk gab es Bulgur mit Rindfleisch, für mich weiße Bohnen in Tomaten-Basilikum-Sauce. Für das Mittagessen ließen wir uns richtig Zeit und Nepomuk hat fast den ganzen Teller aufgegessen. Dann hat er noch die Möhrendeko von meinem Essen bekommen und anschließend noch mit einer Banane rumgemantscht. Er, sein Hochstuhl und die Fläche um ihn herum sahen ganz schön mitgenommen aus. Also beschloss ich, ihn nochmal kurz in die Wanne zu setzen und die Küche aufzuräumen. Ich ließ nur etwas Wasser in die Babywanne und stellte sie in die Küche. So konnte Nepomuk baden und mit seinen Enten spielen und ich in Ruhe alles sauber machen.

Da er keine Anzeichen von Müdigkeit zeigte, gingen wir um 14:30 Uhr zum offenen Babytreff der Piklerleiterin im Cafe Siaf. Nepomuk war total aufgedreht und krabbelte überall hin. Um 16:30 Uhr war dann Schluss und er einfach nur genervt. Also habe ich ihn gefüttert und wir sind noch unsere Nachmittagsrunde von 1,5 h gegangen.

Der Abend

Zucchini Bandnudeln in Paprika-Tomaten-Sauce  mit Walnuss-CrumbleGegen 18:00 Uhr waren wir dann wieder zuhause und der Papa mittlerweile auch aus dem Büro da. Zum Abendessen gab es für Nepomuk Bulgur und Rindfleisch, für mich Zucchini Bandnudeln mit Paprika-Tomaten-Sauce und Walnuss-Crumble.

So aufwendig oder hochgestochen das klingt, so einfach sind die Vegan For Fit Rezepte. Ich kann nun auch alles spontan kochen, weil ich noch aus dem Januar so viel auf Vorrat habe, dass ich froh bin, wenn es weg kommt und wir wieder Platz in den Schränken haben.

Der Papa hat sich eine Glasnudelpfanne gemacht und so liegen wir jetzt tot auf der Couch und Nepomuk ist total aufgedreht und denkt nicht ans schlafen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.